Vita

Wie alles begann: 

als erstes von drei Kindern in München geboren, 

aufgewachsen im “Glockenbachviertel”, 

an der Isar ins musische Pestalozzigymnasium geradelt. 

 

Nach dem Abi erstmal ins Ausland (Italien, Portugal), 

dann rein ins Medizinstudium an der LMU München

die Semesterferien zu vielen Famulaturen und Reisen genutzt (St. Thomas Hospital, London, Gemelli Klinik Rom, Hospital Maternidade Frei Galvao, Brasilien. Im PJ nach Boston an die Tufts University.

 

Dann doch in der Heimat, zunächst Neonatologie Großhadern, 

dann Haunersches Kinderspital angedockt 

mit Entwicklungsneurologie als Wahlrotation. 

 

Familie gegründet, drei inzwischen erwachsene Kinder

Nach zwei Jahren in Atlanta und neuen Inspirationen: 

 

Niederlassung als Kinder- und Jugendärztin mit Schwerpunkt Entwicklung.

 

Fortbildungssüchtig“: Neurofeedback, systemische Kinder- und Jugendlichen Therapie, Familienbrett, kybernetische Methode zur Prävention und Therapie von Legasthenie und Dyskalkulie, auditive Wahrnehmungstörungen, Emotionalkörper -Therapie, Brainspotting ...

 

Dazwischen beschrieb ich die sensiblen, empathischen und sozialen Kinder, die zunehmend in meine Praxis kamen als “ emotional hochbegabt” und in einer Studie vom kommunikativen Spiegelneuronen Netzwerk her als “hypermirroring“. 

 

Daraus ist jetzt das Buch „Herzenskinder, Herzensmenschen“ entstanden, das auch viele meiner therapeutischen Ansätze beschreibt.

 

Im Sommer 2019 habe ich dann meine Praxis für Entwicklungsheilkunde genannt und im Januar 2021 ist das Institut Entwicklungsheilkunde geboren. 

 

Vorträge (bei Links & Lit.)

Hypermirroring (aapb Denver 2019)

ADS, hypermirroring etc. (Munich 2018)

ISF network neurofeedback (Lucca 2018)

Clinical Neurofeedback (Univ. of Otago 2017) 

QEEG and 19 Channel Neurofeedback (2015)

ISF Band Loreta Neurofeedback (Munich 2015)

Emotional Evaluation of the brain (IPEG Leipzig 2014)

 

Buchbeitrage (bei Links & Lit.)

Entwicklungsheilkunde-- Entwicklungstrauma heilen - Brainspotting mit Eltern und Kindern in Gerhard Wolfrum, Lehrbuch Brainspotting, S. 127-136, Asanger 2020

QEEG and 19 Channel Neurofeedback as clinical evaluation tool in children with attention, learning and emotional problems in Handbook of clinical QEEG and Neurotherapy, Routledge 2016

Vater-Mutter- Kind Beziehungen gestalten aus der Sicht des Kindes in Liebe, Leib und Leidenschaft, FE-Verlag 2013

 

Publikationen 

https://www.researchgate.net/profile/Theresia-Stoeckl-Drax

<<< Zurück zur vorherigen Seite